Alexander, Auszubildender als Tischler im 1. Lehrjahr

 

1. Erzähl mir erstmal etwas über dich?

Ich bin Alexander, 20 Jahre alt und mache meine Ausbildung zum Tischler.

 

2. Wie bist du auf EG/LV aufmerksam geworden?

Aufmerksam geworden bin ich durch die „Jobintiative“. Als ich hörte, dass jemand die Ausbildung bei EG/LV abgelehnt hat und ich die Chance haben würde mich zu bewerben, tat ich dies sofort.

 

3. Hattest du Angst vor der Bewerbung? Wenn ja, welche?

Nein, Angst direkt hatte ich nicht, ich war aber schon etwas nervös.

 

4. Wie lief deine Bewerbung ab? Wie hast du dich auf den Einstellungstest vorbereitet?

Vorbereitet habe ich mich indem ich die EG/LV Internetseite studiert habe – die wichtigsten Informationen über das Unternehmen. Außerdem habe ich mir die grundlegenden Sachen in Mathe angeguckt. Zudem hatte ich das Glück, einen Probetag zu absolvieren. So konnte ich mir schon mal einen groben Überblick verschaffen, was auf mich zukommt!

 

5. Wie auf das Vorstellungsgespräch?

Ich habe Zuhause ein bisschen geübt und bin die Informationen über das Unternehmen nochmal durchgegangen.

 

6. Wie empfindest du die Ausbildung? Was ist besonders an EG/LV?

Die Ausbildung als Tischler ist hier wirklich sehr gut. Vergleicht man die Erfahrungen mit anderen Azubis in der Berufsschule, habe ich wirklich Glück gehabt. Man hat das Gefühl wirklich ein Mitarbeiter zu sein und keine billige Arbeitskraft. Besonders gut finde ich die Ausstattung hier in der Werkstatt und die Sicherheitsmaßnahmen.

 

7. Täglicher Arbeitsablauf?

Wir fangen um 06:30 Uhr an, haben dann um 9:00 Uhr eine kurze Pause, dann Mittag um 12:00 Uhr und um viertel nach drei Feierabend.

 

8. Habt ihr Projekte, die ihr als Azubis alleine führen könnt?

Mit Pascal  aus dem 3. Lehrjahr habe ich letztens einen Hängeschrank für unseren Betrieb in Bottrop gebaut. Von der Materialbedarfsplanung bis zum Fertigstellen des Schranks war jeder Prozess dabei. Natürlich guckt unsere Ausbilderin immer mal wieder vorbei, aber die meiste Zeit haben wir selbständig gearbeitet.

 

9. Unterschiede zwischen ersten Tagen und jetzt – wie haben sich die Aufgaben entwickelt?

Meine Aufgaben sind auf jeden Fall komplexer geworden. Am Anfang hat man erstmal nur zugeguckt und konnte noch nicht so viel selbständig durchführen. Jetzt kann ich schon mit einigen Maschinen umgehen und immer mehr Aufgaben selbständig erledigen – das macht mir an der Ausbildung besonders viel Spaß!